Schlagwort-Archive: Römisches Dampfbad

Ist Wellness mit Dampf eine Revolution?

Wir „Hydrosoftler“ hätten es leicht, denn wir haben ja den Dampf in der Kabine – so wird uns sinngemäß öfters seitens zufriedener Kunden bestätigt; und  wir hätten einen revolutionären Weg eingeschlagen, heißt es.  Nun, dem ist nicht ganz so, denn das der Dampf guttut, wussten bereits die alten Römer.  So gesehen, haben wir uns nur einer alten Masche des Wohlbefindens bedient. Trotzdem, und das sagen wir ohne falsche Bescheidenheit,  ist unsere Wellnesskabine einzigartig, möchten wir groß reden, dann wohl einzigartig auf der Welt.

Wollten wir uns das „Römische Dampfbad“ in all seinen Funktionen anschauen, so wissen wir, dass es dort drei verschiedene Räume mit unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit gibt. Es beginnt beim Tepidarium mit 25 bis 35°C. Weiter geht es im Caldarium mit 40°C und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Hier werden noch ätherische Öle zugesetzt.  Den Abschluss bildet das abkühlende Tauchbecken, gefolgt von Ruhepausen.

Bis hierher können wir mit unserer Wellnesskabine mithalten. Das im Römischen Dampfbad noch integrierte, sogenannte  „Lanconium“ mit Temperaturen zwischen 50 und 60°C – was außerhalb jenes Bereiches liegt, welchen wir anstreben.

Wir möchten ein Klima wie im Regenwald. Damit erreichen wir das größte „Wachstum“ für unseren Körper, für unsere Seele, für unser Wohlbefinden.  Wenn Sie wollen, dann machen wir in unserer Kabine keinen Gang durch die Wüste, sondern bewegen uns im Klima des Dschungels.

Hier zu weiteren Hydrosoft-Infos