Vorsicht Infrarotkabine mit Stabheizstrahler

Auf dem Punkt gebracht: Würde es die herkömmlichen Infrarotkabinen mit Stabheizstrahler nicht geben, gäbe es wahrscheinlich auch keine Hydrosoft-Wellnesskabinen.
Anton Schwarz, der Erfinder des Hydrosoft-Prinzips, war über 40 Jahre ein begnadeter Liebhaber der Sauna und des Dampfbads, bis sich in seinem von Erfindergeist geprägtem Leben etwas grundsätzliches ändern sollte.

Anton Schwarz

Als  irgendwann die Infrarot-Schwitzkabinen mit Stabheizstrahlern auf den Markt kamen, erstand Schwarz gleich drei solcher Kabinen, zweier unterschiedlicher Hersteller; zwei Kabinen wurden im eigenen Hotel und eine für die private Nutzung eingesetzt.
Der in Aussicht gestellte, gesundheitliche Aspekt der besonderen Wirkung, hervorgerufen durch „Dunkelstrahler mit Infrarot-Tiefenwärme“ sollte sich nicht einstellen. Im Gegenteil: Schwarz, der sich in besonderer Weise für das Raumklima interessierte und auch Autor zum Thema „Gesundes Raumklima“ ist, attestierte den Infrarotkabinen eine äußerst trockene und ungesunde Luft, die sogar zu Kopfschmerzen führen kann.
Die aus der Sicht von Anton Schwarz, viel zu kleinen und daher zu heißen Infrarot-Stabstrahler belasten zudem die Atemwege und die Augen; verursachen Hautrötungen anstatt genüssliche und vor allem gesunde Tiefenwärme. Wer übertreibt, in dem er glaubt, die Wärme müsse mit etwas Ausdauer doch irgendwann tief in den Körper eindringen, kann unter Umständen sogar ungute Hautverbrennungen davon tragen. Überspitzt formuliert, meint Schwarz, könnte eine herkömmliche Infrarotkabine auch „als infrarote Gefahrenkabine mit geringem Schwitzergebnis“ bezeichnet werden.
Die nicht der Realität entsprechenden und ausschließlich nur absatzorientiert dargestellten Vorteile einer Infrarotkabine werden vielfach von der absoluten Unwahrheit begleitet, dass Infrarot gleich Tiefenwärme ist. Schnelle Hautrötung ist allemal ein Alarmzeichen vor Überhitzung und hat nichts mit Tiefenwärme zu tun. Die letzthin angebotenen Hautschutzsensoren belegen unmissverständlich, dass Infrarot-Stabstrahler grundsätzlich nur heiß sind mit allen oben beschriebenen, ungesunden Begleiterscheinungen.

Vorsicht vor dem Infrarot-Mythos!
Infrarot hat nichts mit Gesundheit zu tun, sondern ist lediglich der technische Ausdruck für Wärmestrahlung. Der Glaube einer der Gesundheit zuträglichen Behandlung mittels Infrarot-Stabstrahlern entbehrt jeder Grundlage. Alles was sich um diesen Mythos rankt, ist ausschließlich eine verkaufsfördernde Fehlinterpretation. Bei Infrarot-Strahler-Lampen verstärkt die rote Farbe zusätzlich diese äußerst gewagte Darstellung, denn die unsichtbaren Infrarot-Wärmestrahlen haben keine Farbe.

Hydrosoft-Geburtshelfer Infrarot
Für Anton Schwarz begannen vor diesem Hintergrund intensive Forschungen über die Wirkungen und Gefahren der infraroten Tiefenwärme. Diese, so eines seiner Ergebnisse, funktioniert nur über die Wärmeleitfähigkeit eines Mediums: der menschliche Körper hat eine sehr langsame Wärmeleitfähigkeit – etwas langsamer als Wasser. Damit ist sicher, dass ein menschlicher Körper unmöglich in kurzer Zeit mittels heißer A-, B- und C-Strahler wohltuende Tiefenwärme aufnehmen kann. Der Wärmestau auf der Haut hinterlässt seine Spuren in Form von Rötungen, in fortgesetzter Form zu Verbrennungen bis zum 2. Grad – sprich, die Haut schält sich wie nach einem unguten Sonnenbrand. Vorsicht gilt es immer dann zu wahren, wenn es sich um heiße Wärmestrahlung handelt, denn dann sind kurze Wellenlängen, welche für die Haut, die Netzhaut in den Augen, besonders bei Kindern gefährlich sind, dafür verantwortlich.

Wasserdampf die nachhaltige Lösung
In fast allen alten Kulturen hatte das Schwitzen schon immer höchsten Stellenwert. Auffallend war, dass der Wasserdampf immer mit von der Partie war – Zufall? Nein, ganz sicher nicht. Die alten Römer, Türken, Araber, Inder und Indianer machten uns wohltuendes Schwitzen von bester Güte und höchsten Gesundheitswert vor.
Für Anton Schwarz war dies Inspiration genug: Er erfand und entwickelte die erste Wellnesskabine, welche mit bedampfter Infrarotwärme ein ganz anderes, ein wohltuendes und gesundes Wärmegefühl auslöste.

Hydrosoft im Hotel- und Gastgewerbe ist zukunftsweisend

Ausgehend von den Hydrosoft-Attributen: Komfortabel, einfach, schöner, schlanker & gesünder, Entspannung & Fitness, Ökonomisch, welche einer Hydrosoft Wellnesskabine zugesprochen werden, liegt es nahe, diese auch im Hotel- und Gastgewerbe einzusetzen.
Positiv begleitet werden Investitionsgedanken in diese Richtung vom relativ geringem Aufwand, sei es in hinsichtlich des notwendigen Platzes im Bad, Zimmer, Balkon, Sauna- und Wellnessbereich, am Hallen- und Freischwimmbad (Textil) und auch bezogen auf die Kosten.

Hydrosoft-Zimmer im Parkhotel Tirolerhof in Algund bei Meran

Der Mehrwert für den Betrieb ist eine neue und zukunftsweisende Wellnessoase nach dem Prinzip „Private SPA“. Um eine Realisierung in diese Richtung zu erleichtern, sind unsere Kunden in jede Richtung flexibel und äußerst kreativ.  Im besten Fall wird die alte gute Badewanne mit einer Hydrosoft-Wellnesskabine ersetzt. Die Vorteile eines solchen Wandels reichen von mehr Raumgefühl im Bad und Zimmer und die Ersparnis von gut 50% Warmwasser und Kosten fürs Heizen im Frühjahr und Herbst.
Interessant werden Investitionen immer dann, wenn sie neben dem erzielten Mehrwert für den Betrieb, auch ohne jeglichen finanziellen Stress bewerkstelligt werden können. Eine Berechnung der Wirtschaftlichkeit weist einer solchen Anschaffung im Regelfall eine Amortisationszeit von ca. 270 Tagen aus.
Die Vorteile einer Hydrosoft-Wellnesskabine liegen also nicht alleine auf der Seite des Gastes, welcher sein „schön g’sundes“ Wellnesserlebnis bequem in seinem Zimmer erleben kann, sondern auch auf der Seite des Gastgebers.
Die in diesem Beitrag verwendeten Bilder entnehmen wir der Homepage des
Hotel Tirolerhof in Algund bei Meran.  In diesem Haus erleben die Gäste bereits seit Jahren den gesunden und wohltuenden Mehrwert von Hydrosoft-Wellnesskabinen im Zimmer und auch am Schwimmbad.
Gerne beraten wir Sie individuell und bezogen auf die zukunftsweisenden Möglichkeiten in Ihrem Betrieb:
Hydrosoft im Hotel 

Die Hydrosoft Leidenschaft unseres Beratungsteams

Das Hydrosoft Beratungsteam, anlässlich des firmeninternen Meetings am 20.01.2017

Das erste Hydrosoft-Meeting am Hauptsitz der Firma Olymp und Hydrosoft in Ötztal/Tirol-Österreich im noch jungen Jahr 2017 brachte es wiederum auf den Punkt: Wir haben neben einem einzigartigen Produkt, Menschen in unserem Beratungsteam, welche sich ebenfalls durch ihre Einzigartigkeit in besonderer Weise auszeichnen. Es ist ihre unablässige Leidenschaft für eine Idee.
Wie es sich für eine Zusammenkunft unserer Berater gebietet, sollen nicht allein die Zahlen sprechen, sondern in erster Linie ist es das Feedback seitens der bestehenden Kunden, welches für uns von oberster Priorität ist und geradezu die Funktion eines verlässlichen Betriebsberaters 1. Kategorie einnimmt.
„Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht über Hydrosoft rede“, resümiert ein Mitarbeiter stolz und meint, dass es sehr angenehm sei, „mit einem konkurrenzlosem Produkt seine Beratungstätigkeit ausführen zu dürfen“.
In der Tat:  die Hydrosoft Wellnesskabine ist gemessen an ihren Funktionen, nämlich Infrarotwärme und Dampf in einem der Natur entlehntem Verhältnis zu liefern, einzigartig.
Wichtig sind uns die Rückmeldungen seitens unserer Kunden auch und besonders hinsichtlich der Erfahrungen, welche sie bei Ihrem Wellness zuhause erleben. Und auch hier brachte das Meeting unisono ein äußerst positives Feedback. Unsere Kunden fühlen sich äußerst wohl mit unserem Produkt. Damit haben wir eines unserer Ziele erreicht.
Vor diesem Hintergrund wollen wir uns keineswegs auf den Lorbeeren ausruhen, sondern unser Produkt mit den erfahrenen und uns äußerst wichtigen Rückmeldungen seitens unseres Beratungsteams, stets auf höchstem Niveau weiterentwickeln.
Vordergründig wird unsere Herangehensweise bleiben, wonach wir keine exklusiven Wellnesskabinen  verkaufen, sondern unsere Leidenschaft sind Ideen für nachhaltige Gesundheit, Schönheit und Regeneration. Unser Ziel ist es, unserem Kunden dabei zu helfen, komfortable Entspannung mit hohem gesundheitlichem Wohlfühlwert auf einfachstem und schnellstem Weg zu erreichen.
Unsere Zielgruppe ist der private Endverbraucher, welcher sich seine feine Wellnessoase zuhause schaffen möchte, sowie die Hotellerie und Gastronomie welche damit für ihre Gäste mit wenig Aufwand einen spürbaren Mehrwert in der Angebotsleistung schaffen möchte.

Schwitzen ist Hautpflege

Schwitzen ist gesunde Hautpflege

Man braucht sich gar nicht Yael Adlers Bestsellerbuch „Haut Nah“ zu Rate ziehen, um so einiges Wissenswertes über unser größtes Organ zu erfahren. Wenn wir uns in diesem Zusammenhang auch wieder unsere Grundsatzfrage stellen: „Wie macht es die Natur“, dann wissen wir, dass uns die Schöpfung das Schwitzen nicht nur der reinen Abkühlung wegen mit ins Leben gegeben hat. Schwitzen ist, wenn es gezielt und sanft ausgelöst wird, die beste Hautpflege überhaupt.
Dr. Yael Adler beschreibt uns in ihrem Buch mit guten Kriminaltechnikern, welche an der Haut leidenschaftlich nach Indizien fahnden: die Haut spiegelt unsere Seele wider, sie erzählt Geschichten aus unserem Inneren, die Haut macht das Unbewusste sichtbar.
Uns interessiert natürlich in besonderer Weise, was wir mit Hydrosoftem Schwitzen in und auf unserer Haut auslösen. Die tägliche Wohlfühltat für unsere Haut kann und soll ja schon vor dem Frühstück beginnen, denn bedingt durch den verstärkten Wasser-Stoffwechsel und den Kalorienverbrauch schwitzt es sich am besten.
Unsere Haut lebt das ganze Jahr über unter nicht den besten Bedingungen: denken wir nur an die Kleidung, welche den Kontakt der Haut zu Luft und Licht verhindert. Diesbezüglich lebten die ersten Menschen, welche sich nur die Genitalien verdeckten, noch weit gesünder, als wir heute.
Wer sich täglich mehrmals HYDROSOFTes Schwitzen schenkt, der löst sich von dieser auferlegten Hürde und tut für seine Haut auf behutsame Weise nachhaltiges.
Das bewusst ausgelöste Wohlfühlschwitzen befeuchtet die Haut und löst damit die natürlichste Hautpflege aus und zwar mit dem körpereigenen Antibiotikum Dermcidin. Wir zitieren dazu wortgetreu aus Wikipedia: Dermcidine (DCD) sind Peptide, die in menschlichen Schweißdrüsen produziert werden. Ein Derivat ist das Dermcidin DCD-1L, ein antimikrobiell wirkendes Peptid. Somit stellt es auch ein natürliches Antibiotikum dar. Dermcidin DCD-1L, das im Schweiß aus einem Dermcidin-Präkursor durch proteolytische Spaltung erzeugt wird, wird mit dem Schweiß auf der Hautoberfläche verteilt, bleibt im Säureschutzmantel der Haut stabil und hat amphiphile Eigenschaften. Es ist ein Breitbandantibiotikum und wirkt in einem breiten pH-Spektrum gegen viele bekannte Keime wie beispielsweise Kolibakterien (Escherichia coli), den Hefepilz Candida albicans und Staphylokokken und weitere Gram-negative bzw. Gram-positive Bakterien. Bei der Wechselwirkung mit bakteriellen Membranen bildet DCD-1L oligomere Komplexe, die durch Zink-Ionen stabilisiert werden.
Unser TIPP: HYDROSOFTes Schwitzen nach einem ausgiebigen Sonnenbad löst einen optimalen After-Sun-Effekt aus. Und wenn die Haut schon mal von der Sonne gerötet wurde, dann werden sie auf angenehmste Weise Linderung spüren und gleichzeitig die Haut von Sonnencreme und Chlor befreien.
Weiterführende Infos auf der Homepage von HYDROSOFT®

Wellness zuhause erleben

Modell: Classic

Eine HYDROSOFT®  Wohlfühlreise zuhause zu erleben birgt sehr viele Vorteile in sich, welche über den gesundheitlichen Aspekt hinausreichen. Was Sie hierfür brauchen, hält sich in Grenzen, besonders hinsichtlich des Raumes.

Eine HYDROSOFT- Wellnesskabine ist einfach und schnell montiert.  Sie bedarf keines Wasseranschlusses; es braucht auch keine besondere Steckdose – der Stromverbrauch ist gering – vergleichbar mit einem Haarfön; das Wellnessvergnügen beginnt nach einer Vorwärmzeit von 10 Minuten; die HYDROSOFT®Wellnesskabine ist leicht zu reinigen; jederzeit erweiterbar durch das durchdachte Multi-Baukasten-System; es fallen keine Wartungs- und Instandhaltungskosten an; sie erhalten 10 Jahre Garantie auf die Karbon-Wärmeflächenfelder.
Gesünder leben beginnt bei Ihnen zuhause im Zimmer auf kleinstem Raum, beginnend bei 0,86 m² (Modell HYDROSOFT Classic). Sie richten sich ein Stück Natur zuhause ein, denn eine HYDROSOFT® Multi-Wellnesskabine ist auf der Basis von den Naturgesetzen des Regenwaldes  entwickelt worden und beantwortet die Frage: wann kann ein Wärmesystem seine effektivste Kraft erzielen? Orientieren Sie sich an der magischen Formel: 1:3 – Sie haben den höchsten Schwitzgenuss bei 30°C und dem Luft-/Wassergehalt von 90%.
Wellness zuhause mit ganzheitlicher Körperpflege, einhergehender Vitalisierung und Verschönerung des Hautbildes.

HYDROSOFT ist weder Sauna noch Infrarot

Auf der Wohlfühlreise zu sich selbst namens HYDROSOFT befinden Sie sich keineswegs in einer heißen Sauna oder in einer trockenen Infrarotkabine. Trockene Luft stresst die Haut, schließt Hautporen und macht das Schwitzen nicht leichter. Deshalb kombiniert HYDROSOFT® Infrarotwärme mit Wasserdampf.

Infrarot ist kein Maßstab für die Gesundheit, wie das oft angenommen wird, sondern lediglich eine technische Bezeichnung für Wärmestrahlung mit A/B/C Einteilung.

A: über 1000°C – flüssiger Metallbereich
B: 300 bis 1000°C – glühender Bereich
C: -273 bis 300°C – dunkler Bereich

Wie wirkt HYDROSOFT®:

Modell: Royal-Single

– Reinigung der Haut
– Anregung des Kreislaufes
– Mobilisiert die Selbstheilungskräfte
– Blutdruckregulierend
– Intensive Durchblutung der Atemwege
– Entspannt die Muskeln
– Hydrosoftes Schwitzen mit doppelter Wärmewirkung durch spezielle Gymnastik und gezielter Atemtechnik – zur Stärkung der Lungen und Rückenmuskulatur.

HYDROSOFTes Schwitzen ist ein Geschenk für die Gesundheit und für das Wohlbefinden – ganz einfach und unkompliziert, auf kleinstem Raum, in weniger als 15 Minuten kann es losgehen, gemütlich zuhause oder überall dort, wo man die Vorteile der HYDROSOFT-Wellnesskabine bereits erkannt hat.

Was macht das Schwitzen mit uns?

Hydrosoft® Modell Royal Single

Es gibt ausschließlich positive Auswirkungen auf Körper und Seele.
Das Peeling reinigt durch seine Intensität die Haut sehr gründlich von außen. Einher geht eine stark zunehmende Hautdurchblutung, was die Wirkung, des „kosmetischen Schälens“ der Haut von innen auslöst.
Die angenehme Wärme in der HYDROSOFT®  Wellnesskabine wirkt sich anregend auf den Kreislauf aus, das Herz schlägt schneller – was aber nicht zu Anstrengung führt; das Gegenteil ist der Fall, denn hydrosoftes Schwitzen ist nicht zu Vergleichen mit anstrengender Hitze, wie sie sehr oft in Finnischen Saunen an der Tagesordnung ist.
Die HYDROSOFT®  Wellnesskabine wurde nach den Gesetzmäßigkeiten der Natur entwickelt und die Frage zugrunde gelegt, wann ein Wärmesystem die stärkste Lebenskraft entwickeln kann.
Für HYDROSOFT®  gilt die magische Zahl 1:3 – wir schwitzen genüsslich bei 30°C und einem Luft-/Wassergehalt von 90%.
Zu vergleichende Verhältnisse für das Erreichen der stärksten Lebensenergie herrschen unisono im Regenwald. Sie dürfen deshalb täglich auf sanfte Weise neue Kraft und Energie tanken und zur Ruhe kommen. Die blutdruckregulierende und schmerzlindernde Wirkung, beispielsweise für den Rücken werden Sie einladen, zu einer Ihnen bisher unbekannten Wohlfühlreise zu sich selbst.   Besuchen Sie die Hydrosoft-Homepage für weiterführende Infos.

Das hydro-softe SPA-System

Schwitzen mobilisiert die Selbstheilungskräfte

Das Leben verlangt nach Bewegung um gesund zu bleiben, noch besser gesund bleibt es, wenn es kontinuierlich ins Schwitzen kommt.
Schauen wir uns den Alltag einmal an; Hand aufs Herz: wieviel Stunden sitzen wir?  Genau, wir sind größtenteils eine „Sitzgesellschaft“. Die Folge davon ist in sehr vielen Fällen eine Übersäuerung des Körpers, begleitet von öfters krank werden und auch von Depression.
Durch hydrosoftes Schwitzen lässt sich dem einfach entgegenwirken, denn die sanfte Körpererwärmung fördert die Selbstheilungskräfte. Dieses Prinzip abgeschaut hat Anton Schwarz, der Erfinder der HYDROSOFT® Wellnesskabine, der Natur: Schwitzen ist das älteste Gesund- und Schönheitsmittel.