Vorsicht Infrarotkabine mit Stabheizstrahler

Auf dem Punkt gebracht: Würde es die herkömmlichen Infrarotkabinen mit Stabheizstrahler nicht geben, gäbe es wahrscheinlich auch keine Hydrosoft-Wellnesskabinen.
Anton Schwarz, der Erfinder des Hydrosoft-Prinzips, war über 40 Jahre ein begnadeter Liebhaber der Sauna und des Dampfbads, bis sich in seinem von Erfindergeist geprägtem Leben etwas grundsätzliches ändern sollte.

Anton Schwarz

Als  irgendwann die Infrarot-Schwitzkabinen mit Stabheizstrahlern auf den Markt kamen, erstand Schwarz gleich drei solcher Kabinen, zweier unterschiedlicher Hersteller; zwei Kabinen wurden im eigenen Hotel und eine für die private Nutzung eingesetzt.
Der in Aussicht gestellte, gesundheitliche Aspekt der besonderen Wirkung, hervorgerufen durch „Dunkelstrahler mit Infrarot-Tiefenwärme“ sollte sich nicht einstellen. Im Gegenteil: Schwarz, der sich in besonderer Weise für das Raumklima interessierte und auch Autor zum Thema „Gesundes Raumklima“ ist, attestierte den Infrarotkabinen eine äußerst trockene und ungesunde Luft, die sogar zu Kopfschmerzen führen kann.
Die aus der Sicht von Anton Schwarz, viel zu kleinen und daher zu heißen Infrarot-Stabstrahler belasten zudem die Atemwege und die Augen; verursachen Hautrötungen anstatt genüssliche und vor allem gesunde Tiefenwärme. Wer übertreibt, in dem er glaubt, die Wärme müsse mit etwas Ausdauer doch irgendwann tief in den Körper eindringen, kann unter Umständen sogar ungute Hautverbrennungen davon tragen. Überspitzt formuliert, meint Schwarz, könnte eine herkömmliche Infrarotkabine auch „als infrarote Gefahrenkabine mit geringem Schwitzergebnis“ bezeichnet werden.
Die nicht der Realität entsprechenden und ausschließlich nur absatzorientiert dargestellten Vorteile einer Infrarotkabine werden vielfach von der absoluten Unwahrheit begleitet, dass Infrarot gleich Tiefenwärme ist. Schnelle Hautrötung ist allemal ein Alarmzeichen vor Überhitzung und hat nichts mit Tiefenwärme zu tun. Die letzthin angebotenen Hautschutzsensoren belegen unmissverständlich, dass Infrarot-Stabstrahler grundsätzlich nur heiß sind mit allen oben beschriebenen, ungesunden Begleiterscheinungen.

Vorsicht vor dem Infrarot-Mythos!
Infrarot hat nichts mit Gesundheit zu tun, sondern ist lediglich der technische Ausdruck für Wärmestrahlung. Der Glaube einer der Gesundheit zuträglichen Behandlung mittels Infrarot-Stabstrahlern entbehrt jeder Grundlage. Alles was sich um diesen Mythos rankt, ist ausschließlich eine verkaufsfördernde Fehlinterpretation. Bei Infrarot-Strahler-Lampen verstärkt die rote Farbe zusätzlich diese äußerst gewagte Darstellung, denn die unsichtbaren Infrarot-Wärmestrahlen haben keine Farbe.

Hydrosoft-Geburtshelfer Infrarot
Für Anton Schwarz begannen vor diesem Hintergrund intensive Forschungen über die Wirkungen und Gefahren der infraroten Tiefenwärme. Diese, so eines seiner Ergebnisse, funktioniert nur über die Wärmeleitfähigkeit eines Mediums: der menschliche Körper hat eine sehr langsame Wärmeleitfähigkeit – etwas langsamer als Wasser. Damit ist sicher, dass ein menschlicher Körper unmöglich in kurzer Zeit mittels heißer A-, B- und C-Strahler wohltuende Tiefenwärme aufnehmen kann. Der Wärmestau auf der Haut hinterlässt seine Spuren in Form von Rötungen, in fortgesetzter Form zu Verbrennungen bis zum 2. Grad – sprich, die Haut schält sich wie nach einem unguten Sonnenbrand. Vorsicht gilt es immer dann zu wahren, wenn es sich um heiße Wärmestrahlung handelt, denn dann sind kurze Wellenlängen, welche für die Haut, die Netzhaut in den Augen, besonders bei Kindern gefährlich sind, dafür verantwortlich.

Wasserdampf die nachhaltige Lösung
In fast allen alten Kulturen hatte das Schwitzen schon immer höchsten Stellenwert. Auffallend war, dass der Wasserdampf immer mit von der Partie war – Zufall? Nein, ganz sicher nicht. Die alten Römer, Türken, Araber, Inder und Indianer machten uns wohltuendes Schwitzen von bester Güte und höchsten Gesundheitswert vor.
Für Anton Schwarz war dies Inspiration genug: Er erfand und entwickelte die erste Wellnesskabine, welche mit bedampfter Infrarotwärme ein ganz anderes, ein wohltuendes und gesundes Wärmegefühl auslöste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.