HYDROSOFT Infrarotkabine für das größte Organ des menschlichen Körpers

Das größte Organ des menschlichen Körpers, die Haut, ist von der Natur reich beschenkt worden. Und sie kann auch ein Antibiotikum entwickeln. Alles was wir dafür tun müssen, uns bewusst ins Schwitzen bringen. 

In einer Hydrosoft Wärmekabine zu sitzen, ist vor allem spürbar wohltuend und entspannend. Das bewusste Auslösen des Schwitzens bedeutet aber wertvolle Arbeit für 2,5 Millionen Schweißdrüsen und die über 300.000 Talgdrüsen, mit denen unsere Haut ausgestattet ist. 

Es wird ein natürlicher Reinigungsvorgang ausgelöst. Wellness zuhause bekommt deswegen eine wertvolle gesundheitliche Dimension zum Wohlfühl- und Entspannungsfaktor dazu, denn die Haut ist neben der Lunge, Niere und Darm unser viertes Ausscheidungs- und Aufnahmeorgan. 

Der Aufenthalt in einer HYDROSOFT-Wellnesskabine ist nicht mit einem Saunagang in einer Finnischen Sauna zu vergleichen. Die Temperatur ist im Normalfall um die 38 bis 40 Grad. Es ist keine trockene Wärme, sondern eine sanfte Wellnessanwendung mit Dampf.  Das tropische Klima, welches sich aus der Kombination von infraroter Wärme und Wasserdampf zusammensetzt, lässt einen Aufenthalt auch bis zu 45 Minuten ohne Anstrengung zu. 

Wissenschaftler der Universität Tübingen belegen aus medizinischer Sicht: Schwitzen hat mehr Funktionen als man denkt. Unter anderem schützt sich die Haut durch Schwitzen gegen Infektionen. Der Schweiß enthält nämlich das Antibiotikum „Dermicidin“, ein Peptid, das gegen zahlreiche Keime wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.