Archiv der Kategorie: Prinzip Regenwald

Ist Wellness mit Dampf eine Revolution?

Wir „Hydrosoftler“ hätten es leicht, denn wir haben ja den Dampf in der Kabine – so wird uns sinngemäß öfters seitens zufriedener Kunden bestätigt; und  wir hätten einen revolutionären Weg eingeschlagen, heißt es.  Nun, dem ist nicht ganz so, denn das der Dampf guttut, wussten bereits die alten Römer.  So gesehen, haben wir uns nur einer alten Masche des Wohlbefindens bedient. Trotzdem, und das sagen wir ohne falsche Bescheidenheit,  ist unsere Wellnesskabine einzigartig, möchten wir groß reden, dann wohl einzigartig auf der Welt.

Wollten wir uns das „Römische Dampfbad“ in all seinen Funktionen anschauen, so wissen wir, dass es dort drei verschiedene Räume mit unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit gibt. Es beginnt beim Tepidarium mit 25 bis 35°C. Weiter geht es im Caldarium mit 40°C und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Hier werden noch ätherische Öle zugesetzt.  Den Abschluss bildet das abkühlende Tauchbecken, gefolgt von Ruhepausen.

Bis hierher können wir mit unserer Wellnesskabine mithalten. Das im Römischen Dampfbad noch integrierte, sogenannte  „Lanconium“ mit Temperaturen zwischen 50 und 60°C – was außerhalb jenes Bereiches liegt, welchen wir anstreben.

Wir möchten ein Klima wie im Regenwald. Damit erreichen wir das größte „Wachstum“ für unseren Körper, für unsere Seele, für unser Wohlbefinden.  Wenn Sie wollen, dann machen wir in unserer Kabine keinen Gang durch die Wüste, sondern bewegen uns im Klima des Dschungels.

Hier zu weiteren Hydrosoft-Infos 

Gewächshaus für die Gesundheit

Schwitzen ist Gesundheit für die Haut

Wir möchten unsere sachlich zu begründende Anlehnung, einer Hydrosoft-Wellnesskabine, an die zahlreichen Besonderheiten des Regenwaldes keineswegs auf die Tatsache ausweiten, dass der Reichtum der Regenwälder in den vergangenen Jahrhunderten der Menschheit sehr geholfen hat.
Die Menschheit hat sich daran gewöhnt, im reich bestückten Supermarkt nach allem zu greifen, was das Herz begehrt. Wo aber Avocados, Bananen oder Kokosnüsse, bis zu wertvollen Medikamenten und Produkten für die Industrie, beispielsweise Gummi, herkommen, ist nicht so vordergründig, wenn überhaupt, Anlass darüber nachzudenken.
Uns interessiert, neben dem Bekenntnis, dass es in der Verantwortung der Menschen liegt, die Regenwälder mit all ihrer bezaubernden Artenvielfalt zu schützen, das Klima – welches, wie der ganze Rest, von hohem gesundheitlichem Wert ist. Um es mit Charles Darwin zu sagen: „Ein großes, unordentliches, üppiges Gewächshaus“.  Darwin bereiste im Jahre 1830 die brasilianischen Regenwälder.
Auch eine Hydrosoft-Wellnesskabine ist gewissermaßen ein Gewächshaus, weil auch dort für die richtige Temperatur und das richtige Maß an Luftfeuchtigkeit gesorgt ist. Für ihre Wellness zuhause bedeutet das, dass Sie jederzeit und innerhalb von nur 10 Minuten das Klima des tropischen Regenwaldes (30°C, 90% LWG) auf sich wirken lassen können. Das Verhältnis von niedriger Lufttemperatur zum hohen Luftwassergehalt (LWG) von 1:3 öffnet die Hautporen und macht das Schwitzen zum gesunden Vergnügen.

Luftwassergehalt beim Schwitzen

Ideales Raumklima – in der HYDROSOFT® Wellnesskabine liegt der Luftwassergehalt zwischen 80 und 90%.  

Wir HYDROSOFTler bringen immer wieder den Luftwassergehalt des Regenwaldes  in Zusammenhang mit unseren Wellnesskabinen. Diese Anlehnung an ein Prinzip der Natur hat einen realistischen Grund von exklusiver Bewandtnis.  Hintergrund der diesbezüglichen Darstellung, sind die verschiedenen Schwitzsysteme mit ihren unterschiedlichen Wirkungen auf unseren Körper, auf unsere Seele.
Anton Schwarz, der Erfinder der HYDROSOFT-Wellnesskabine setzt sich seit Jahrzehnten intensiv mit dieser Thematik auseinander: im Mittelpunkt steht die Erforschung des Raumklimas. Bezogen auf Einrichtungen für das Schwitzen ergeben sich dabei interessante Unterschiede, welche sich entsprechend auf ihre Besucher auswirken.
Der Zusammenhang mit dem Klima im Regenwald besteht insoweit, als auch dort ein relativ hoher Luftwassergehalt herrscht. Ideale Voraussetzungen für Leben in seiner gesamten Form. Nicht umsonst gibt es in den tropischen Regenwäldern eine unglaubliche Vielfalt an Lebewesen und Lebensformen. Dabei nimmt der Regenwald nicht mehr als 6% der gesamten Landmasse der Erde ein.
Dieser relative Luftwassergehalt (LWG) ist jener Faktor, der unser Wohlbefinden beim Schwitzen maßgeblich steuert. Ideal ist der Wert von ca. 1:3. Das bedeutet, dass bei einer Temperatur von 27-32°C ein LWG-Wert von 80-90% vorhanden sein sollte. Dieser Wert liegt beispielsweise bei einer Finnischen Sauna und in einer Infrarotkabine, aufgrund der trockenen Luft, weit unter dem Wohlfühlwert von 1:3.